viernes, 25 de febrero de 2011

Don Juan Carlos, der Republikaner



25. Februar

Gestern nacht, bin ich schlafen gegangen beim singen. Es war, übrigens, sehr spät. Auf jeden Fall, als ich müde war, ich schlief bald ein.

Wie gewohnt, ich ging durch verschiedene Phasen. Nach die tiefste, ungefähr um halb vier oder vier Uhr morgens, ich begann zum träumen.

Diesmal, meine Erinnerungen sind ganz definiert.

Ich war in einer normalen Wohnung, in einem großen Raum, und ich saß an einem Tisch. Der König Don Juan Carlos und die Königin Doña Sofía waren mit mir. Es gab mehr Leute, aber ich kann mich nur an ein paar kleine Kinder erinnern. Der König und die Königin haben sehr jung und fesch ausgeschaut. Genauso wie als ich habe Sie kennen gelernt (1999). Sie trägt ein grünes Sommerkleid, mit einem schönen Muster. Der König war im Anzug. Die Krawatte hatte eine diskrete, Moos farbige,  Muster. Der Anzug war grau.

Beide Monarchen waren, überraschenderweise, sehr Kuschelig mit einander. Besonders die Königin hat das Gesichts der König ein paar Mal während das Gespräch streichelt.

Don Juan Carlos war sehr gut gelaunt und hat viel gelacht. Das Gespräch war normal aber, plötzlich, der König hat begonnen andere Promis zu imitieren (!). Die Imitationen waren sehr gut sogar.

Die Königin und ich haben uns vor lachen gebogen bis ich, nach eine Weile, habe der König gesagt:

-Na ja...Majestät: wenn der dritte Republik kommt, Sie werden kein arbeitsloser sein.

Nach es gesagt zu haben, ich habe mich gefürchtet, aber der König hat noch lauter gelacht und hat nur gesagt:

-Du trottel du...

No hay comentarios:

Publicar un comentario en la entrada